FANDOM


Zitkauwe, war ein Vitalienbruder, der auch in die Kalmarer Angelegenheit verwickelt war, sofern die Identifizierung Zitkauwes mit dem genannten Sythekow zutreffend ist.

Leben

Namensvarianten: Zitkauwe[1], Sythekow [2]

Lebensdaten: Er wird in den Berichten des Ordensprokurators vom 12. Okt. 1392 genannt[3] und in einem Bericht der Stadt Kalmar an den Ordenshochmeister der Deutschritter, Konrad von Jungingen, vom 9. Jul. 1396 erwähnt[4].

Herkunft:

Tätigkeitsgebiet: Gewaltunternehmer im Ostseeraum, "zeerover"

Verwandtschaft:

Tätigkeiten

Aktivitäten als Fehdehelfer: Zitkauwe wird im Bericht des Generalprokuratoren des Deutschen Ordens an die Kurie in Rom 1392 mit anderen als "capitanei" der "fratres victualium" bezeichnet[5]. In der Namensvariante Sythekow wird er in einem Bericht der Stadt Kalmar als "zeerover" benannt, von dem Kalmarer Händler "rovet und schinnet weren"[6].

Status:

Fahrgemeinschaften: vermutlich Henninghus Mandůuel, dictus Berkelinch, dictus Kraseke, dictus Kůle, dictus Preyn, Olaůus Schůtte, dictus Ghunnar, Arnoldus Stůke, Nycolaus Gylge, Heyno Schůtte, im Jahr 1392[7]. Im Jahr 1396 Slaghel[8].

Auftraggeber:

Angaben zu Schiff und Besatzung:

Sonstige Tätigkeiten:

Sonstiges

Ohne Ergebnis blieb die Recherche in HR I, 1-3, 5-8. HR II, 1-3 HUB Bd. 4 und 5

Quellen

Die Berichte der Generalprokuratoren des Deutschen Ordens an die Kurie, Nr. 221

HR I, 4 Nr. 373

Literatur


Einzelnachweise

  1. Die Berichte der Generalprokuratoren des Deutschen Ordens an die Kurie, Nr. 221
  2. HR I,4 373
  3. Die Berichte der Generalprokuratoren des Deutschen Ordens an die Kurie, Nr. 221
  4. HR I,4 373
  5. Die Berichte der Generalprokuratoren des Deutschen Ordens an die Kurie, Nr. 221
  6. HR I,4 373
  7. Die Berichte der Generalprokuratoren des Deutschen Ordens an die Kurie, Nr. 221
  8. HR I,4 373