FANDOM


Paschedage war eine  als 'Seeräuber' bezeichnete Person. Im Rahmen der Verhandlungen zwischen Königin Magarethe und Vertretern hansischer Städte um die im Stralsunder Friede an die Hanse gegangenen Schlösser (1381-1382), schließen diese Friede mit ihm. [1] [2] [3]

Leben

Namensvarianten: Paeschdach [4], Passchedach [5]

Lebensdaten: aktenkundig 1381 [6] und 1382 [7] [8]

Herkunft: wahrscheinlich Dänemark

Tätigkeitsgebiet: Ostsee

Verwandtschaft:

Tätigkeiten

Aktivitäten als Fehdehelfer: Im Rahmen der Verhandlungen zwischen Königin Magarethe und Vertretern hansischer Städte um die im Stralsunder Friede an die Hanse gegangenen Schlösser (1381-1382) wird Paschedage als Seeräuber benannt und ihm die Möglichkeit eines Stillstandes unterbreitet.[9] [10] [11]

Status:

Fahrgemeinschaften:

Auftraggeber: Königin Margaretha von Dänemark

Angaben zu Schiff und Besatzung:

Sonstige Tätigkeiten:

Sonstiges

Als Bürgen sind in HR II, 240,3 die dänischen Adligen Otte Drantzowe, Jacob Muus, sowie in HR I.3, Nr. 146 Frederic Wartbergh und Langhe Borchard Schynkel genannt.

Keine Einträge in:

Bremisches Urkundenbuch, Band IV   Mecklenburgisches Urkundenbuch, Band XIX

Hamburgisches Urkundenbuch, Band IV

Lübecker Urkundenbuch, Band V

Hansisches Urkundenbuch, Band IV

Quellen

HR I.2, Nr. 240,3

HR I.2, Nr 248,4

HR I.3, Nr. 146

Literatur


Einzelnachweise

  1. HR I.2, Nr. 240,3
  2. HR I.2, Nr. 248,4
  3. HR I.3, Nr. 146,3
  4. HR I.2, Nr. 240,3
  5. HR I.2, Nr. 248,4
  6. HR I.2, Nr. 240,3
  7. HR I.2, Nr. 248,4
  8. HR I.3, Nr. 146,3
  9. HR I.2, Nr. 240,3
  10. HR I.2, Nr. 248,4
  11. HR I.3, Nr. 146,3