FANDOM


Regest

1389. Septbr. 15 Kalmar.¹

Quellentext

Heyne Snakenborgh, Ritter, der als König Albrechts Anhänger an der gegen die Königin Margareta verlornen Feldschlacht Theil genommen, erklärt, dass die Königin Gnade für Recht habe ergehen lassen und ihm volle Zahlung für genannte Güter geleistet habe, die er mit Zustimmung seiner Hansfrau Birghitta Laurinzdotter und auf Rath seines Bruders Herrn Gerard Snakenborgh, sowie Herrn Johan Snakenborgh , Herr Mathis Gözstafson und des Knappen Benedict Laurinzson der Königin überlassen habe mit all dem Rechte, wie er selbst sie von seiner ersten Frau Benedicta Gözstafsdotter ererbt habe. Bürgen sind die obengenannten vier Männer, auf deren Rath der Verkauf geschehen ist, und die neben Herrn Heyne selbst, Herrn Anund Joanson, Herrn Geward Bydelsbak, Herrn Fikke van Fitzen, Herrn Joan Hierne, Rittern, sowie den Knappen Magnus Petherson, Staffan Gözstafson und Thorsten Sigmundson siegeln.

Nach Sv. Riksarch. Perg.-Bref II, Nr. 2423 (¹ Calmarnie, feria quarta prox. post exaltat. s. crucis.) Alle Siegel fehlen.- Eine zweite Urkunde Herrn Heine Schnakenburgs vom gleichen Tage enthält eine gleichlautende Erklärng in Betreff anderer Güter. (Ebenda Nr. 2424; das einzige erhaltene Siegel (2.) Gerhard Schnakenburgs enthält im Schilde einen mit einer Schlange belegten Schrägbalken.) Durch zwei weitere Urkunden vom 3. Septbr. und vom 7. Septbr. 1389, zu Stockholm ausgestellt lernen wir, dass auch Claes Valkenna, Kort Vredebeke, Hinrich Bichchell, Hannes Schütte, Hannes von dem Berge, Hannes Oldenborch, Hannes Oldendorp, Köpke Holdenstede, Henric Schrivere, Staalbuk, Bergh und Matthis Beltare, sowie Herr Otto Peccatel, Herman Warendorp, Albert Zeppelin, Meneke van Husen, Herman Grote, Wolter Heyse, Ludowich Manstadt, Herman Kemmerlyngh, Jordan Bissenhusen, Hinrik Loon, Hannes Holste, Wyneke Holste als des Königs Diener gefangen waren und sich lösen mussten. (Ebenda Nr.2420, 2421.)

Einzelnachweise