FANDOM


Hynryk Holle war einer der drei Hauptleute, die mit 25 anderen Vitalienbrüdern im Zuge deren Bekämpfung durch den Rat der hansischen Schifffahrtsleute am 11.05.1400 hingerichtet wurden. Die Bekämpfung steht im Kontext der Ängste der hansischen Städte, die ihre Handelsinteressen durch die Präsenz von Vitalienbrüdern in der Nordsee gefährdet sehen. Das Aufgreifen von Hynryk Holle fand in der Osterems statt und wurde im Vorfeld mit verschiedenen Friesischen Häuptlingen abgesprochen und von diesen gebilligt. Die Auftraggeber von Hynryk Holle sind unbekannt, stammen vermutlich aber aus Holland oder Friesland.

LebenBearbeiten

Namensvarianten: unbekannt

Lebensdaten: † 11.05.1400 in Emden

Herkunft: unbekannt

Tätigkeitsgebiet: Friesland/Osterems

Verwandtschaft: unbekannt

TätigkeitenBearbeiten

Aktivitäten als Fehdehelfer: involviert in den Friesisch-Holläandischen Konflikt

Status: Hauptmann

Fahrgemeinschaften: womöglich mit Greve van Oldenborch und Bartoldus de Scryver

Auftraggeber: wahrscheinlich Holland oder Friesland

Angaben zu Schiff und Besatzung: Teile der 25 hingerichteten Vitalienbrüder.

Sonstige Tätigkeiten:

SonstigesBearbeiten

Eventuell identisch mit Henry van Hall.


In folgenden Quellenbändern finden sich keine weiteren Hinweise:

Hanserecesse Abt. I, Bd. 3 & 5

Bremer Urkundenbuch, Bd. 3 & 4

Ostfriesisches Urkundenbuch

Hansisches Urkundenbuch

Lübecker Urkundenbuch Bd. 4 & 5

QuellenBearbeiten

HR I, 4, Nr. 591

LiteraturBearbeiten


EinzelnachweiseBearbeiten