FANDOM


Henneke Schacke ist ein dänischer Adeliger, der im Auftrag von Königin Margaretha von Dänemark agiert. 1386 wird er in einen von Margarethe vermittelten Waffenstillstand mit den Seestädten aufgenommen. Seine Fehde-Tätigkeiten sind bislang unbekannt, er fungierte jedoch als Knappe im Gefolge Erich's von Sachsen und nahm auf der Seite Margarethas an einigen bedeutenden Verhandlungen Teil, was auf eine wichtige Funktion und auf hohen Rang schließen lässt.

Leben

Namensvarianten: Henneke Schacken, Henneken Schacken

Lebensdaten:

Herkunft:

Tätigkeitsgebiet: Nord- und Ostsee

Verwandtschaft:

Tätigkeiten

Tätigkeiten als Fehdehelfer:

Status: Adel

Fahrgemeinschaften

Auftraggeber: Königin Margaretha von Dänemark

Angaben zu Schiff und Besatzung:

Sonstige Tätigkeiten: Knappe im Gefolge Erich von Sachsens (HR 1.2).

Zeuge der Verhandlungen zur Aufteilung des Landes des verstorbenen Grafen Adolf VII., Zeuge der Verhandlung zwischen Herzog Gerhard von Schleswig und den Grafen Albrecht von Holstein und Heinrich von Holstein über 200 Mark als Livgeding für deren Cousine Elisabeth Herzogin von Mecklenburg.

Zeuge der Friedensverhandlungen zwischen Abgeordneten der preussischen Städte und dem dänischen Rat sowie Königin Margaretha von Dänemark im Jahre 1387. [1]

Als Bürgen sind Lasse Jonsson und Yesse Zirdensson genannt.[2]

In einer Friedensurkunde zwischen den Herzögen Albrecht von Mecklenburg und Heinrich von Mecklenburg und dem Herzog Erich von Sachsen sowie seinem Sohn Erich vom 29.02.1368 agieren beide Parteien als Bürgen für eine gewisse Anzahl ihrer Bürger. Henneken Schacken befindet sich unter denen, für die Herzog Erich bürgt.[3]

Sonstiges

In folgenden Quellenbänden finden sich keine weiteren Hinweise:

Hanserecesse I.1; I.4 - I.8.

Hanserecesse II.1 - II.7

Quellen

HR I,2, Nr. 330, HR I,3, Nr. 207, HRI,3, Nr. 25, HUB Abt. I Bd. 3 §25, DD 207, DD 412

Literatur


Einzelnachweise

  1. HRI.3, Nr. 207
  2. HR I.2, Nr. 330
  3. HRI.3, Nr. 25